Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit Hörbehinderungen

Logo der Fachstelle Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung
Logo des Deutschen Schwerhörigenbundes

Seit dem 01.04.2018 gibt es auch für schwerhörige Menschen in Nordrhein-Westfalen eine neue Beratungsmöglichkeit. Im Rahmen der bundesweiten "Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung" (EUTB) bietet der Deutsche Schwerhörigenbund zunächst in zwei neuen Schwerpunktberatungsstellen in Köln und Essen Beratung bei Hörminderungen, Hörsturz, Tinnitus und Lärmempfindlichkeit an:

Unsere Beratung ist persönlich, individuell und kostenfrei. Unsere Beraterinnen und Berater sind speziell ausgebildet und alle selbst von einer Hörschädigung betroffen.

EUTB-Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderungen Köln

Lupusstraße 22, 50670 Köln
Telefon: 0221 - 68 47 60
Telefax: 0221 - 120 88 37
E-Mail: eutb-nw@schwerhoerigen-netz.de

Sprechzeiten:

Dienstags und Donnerstags 10 bis 13 Uhr, 14 bis 19 Uhr
Mittwochs 14 bis 19 Uhr
und nach Vereinbarung

EUTB-Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderungen Essen

1. Weberstraße 28, 45127 Essen
Telefon in Vorbereitung (Kölner Beratungsstelle ansprechen!)
E-Mail: eutb-nw@schwerhoerigen-netz.de

Sprechzeiten:

Montags 10 bis 13 Uhr, 14 bis 19 Uhr
Donnerstags 14 bis 19 Uhr
und nach Vereinbarung

Für Menschen mit anderen Einschränkungen bieten wir eine Einstiegsberatung und vermitteln weiterführende Beratungsangebote!

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung EUTB wird finanziert durch eine Förderung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie aus Eigenmitteln des Deutschen Schwerhörigenbundes.

Logo des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales