Gestern, heute, morgen ... mit dem DSB in Köln die Welt neu entdecken!

Wer sind wir?

Wir sind Menschen mit Hörbeeinträchtigung leicht bis schwer, CI-Träger, Morbus Menière oder Tinnitus ..., Menschen aus allen Bevölkerungsschichten, jung und seit Geburt schwerhörig, Berufstätige und auch im Rentenalter.

Der DSB Ortsverein Köln setzt sich bereits seit 1928 für die Belange der Schwerhörigen und Ertaubten in Köln und Umgebung ein. Er ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.
Wir sind Mitglied im Deutschen Schwerhörigenbund (DSB), dem bundesweit arbeitenden Dachverband.

pdf-Datei öffnet in neuem Browser-FensterSatzung des Deutschen Schwerhörigenbundes - Ortsverein Köln e.V.

Was machen wir?

Beratung am Informationsstand des DSB Köln

Der DSB Ortsverein Köln ist eine Selbsthilfeorganisation. Wir sind überwiegend selbst von Schwerhörigkeit oder Ertaubung betroffen und arbeiten ehrenamtlich.
Wir bieten Betroffenen verschiedene Informationen und Hilfen an, um das Leben mit der Hörbeeinträchtigung leichter zu machen.

Wir verstehen uns als Interessensvertretung von Menschen mit Hörbehinderung und versuchen durch Öffentlichtskeitsarbeit, Mitarbeit in Gremien auf kommunaler Ebene und Kooperation mit anderen Institutionen die Öffentlichkeit auf die besonderen Probleme und Bedürfnisse hörbehinderter Menschen aufmerksam zu machen sowie deren Stellung im öffentlichen Leben zu verbessern.

Gleichzeitig möchten wir hörbehinderten Menschen ein Stück "Heimat" bieten, in der sie sich in geselliger Atmosphäre mit Gleichbetroffenen austauschen können.

Unser Verein umfasst zur Zeit ca. 150 Mitglieder.

Was bieten wir an?

Die Selbsthilfe hat bei uns im Verein einen hohen Stellenwert. Es ist die Hilfe für Menschen, die mitten im Leben oder im reiferen Alter durch einen Hörsturz oder einen schleichend eingetretenen Hörverlust Veränderungen erleben. Es ist auch Hilfe für langjährig Hörgeschädigte, die den Alltagsstress mit der Hörschädigung in Gesprächen abbauen möchten.
In unseren Selbsthilfegruppen (CI-Selbsthilfegruppe Köln und Umgebung, Morbus-Meniere-Selbsthilfegruppe u.a.m.) tauschen wir uns aus. Man kann sich für andere und sich einsetzen, die Freizeit gestalten. Das gibt Geborgenheit und Ausgleich. Ohne Mitgliedszwang!
Wichtig: Das Selbstbewusstsein wird gestärkt und gesellschaftlicher Isolation vorgebeugt ...

An jedem 4. Samstag im Monat ab 14.30 Uhr treffen wir uns. Zum lockeren Beisammensein, zum Themenaustausch und ... und ...
Oft werden diese Treffen durch interessante Vorträge bereichert. Sie befassen sich z.B. mit der aktuellen Lage der Gesundheits-, Sozial- und Kommunalpolitik. Und natürlich mit der Situation der Hörbehinderten ...

Für unterschiedliche Interessen gibt es einige Gruppen mit vielen Möglichkeiten in unserem Verein (Rubrik Gruppen und Referate).
Ganz klar - das Sommerfest, Weihnachtsfeier und anderes mehr gehören dazu.

Interessiert? Wann, wie, wo? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und erfahren Sie mehr!

Beratung für Schwerhörige und Ertaubte:
Ehrenamtliche Mitglieder, qualifiziert als Berater, kümmern sich hier um Ihre Probleme:

Unsere Angebote aktualisieren wir z.B. mit Absehkursen, Weiterbildungs-Seminaren, dazu Ausflügen, Besichtigungen, Reisen u.a.m. Informieren Sie sich über unsere aktuellen Termine im Terminkalender.
Unsere Veranstaltungen sind durch technische Hilfen hörgeschädigtengerecht gestaltet.

Wir wollen für Schwerhörige und Ertaubte die Situation in Köln verbessern!

Unser persönliches Engagement ist ehrenamtlich (Vorstand).

Der Verein ist auf Förderer und Freunde angewiesen, die ihn durch Mitgliedschaft, Mitarbeit oder Spenden wohlwollend unterstützen. Der DSB Ortsverein Köln ist vom Finanzamt Köln als gemeinnützig anerkannt. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind daher steuerlich berücksichtigungsfähig.

Die Bankverbindung des DSB Köln:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE80 370 205 00 000 708 59 00
BIC: BFSWDE33XXX